iPad Pro 9,7″

Meine neueste Errungenschaft. Vielmehr Anschaffung, habe es ja nicht konstruiert…

Ein iPad Pro 9,7″ mit 32GB. 

Geiles Teil.

Ich habe dieses Mal tatsächlich auf LTE verzichtet, da die Personal Hotspot-Funktion des iPhones inzwischen, dank Handoff, so funktioniert, dass man sie vom iPad aktivieren kann. Dieses belastet zwar den iPhone-Akku, aber ansonsten ist das recht komfortabel zu nutzen.

Ich habe mich für Space Grey entschieden, einfach so. Habe ein weißes/silbernes iPhone, das reicht.

Interessant fand ich, dass das neue SmartCover wie das des iPad Mini gearbeitet ist und nicht mehr das Aluminiumscharnier besitzt. Das schont das Gerät, mein iPad2 wies im Scharnierbereich einige Kratzer auf.


Das iPad ist wie gewohnt qualitativ makellos gearbeitet. Seine Form hat sich gegenüber des alten iPad2 leicht verändert, aber abgesehen von den etwas dünneren Rändern ist es im Großen und Ganzen ein großer Touchscreen.

Kurz ein paar Dinge die mir nach 4 Tagen Nutzung auffallen, im Vergleich zum iPad2:

  • Extrem schnell
  • Extrem geiles Display
  • Sehr guter Sound
  • Extrem gute Kamera (besser als die meines iPhone 6 Plus!)

Nun ist wieder einiges an Zeit vergangen, etwa vier Wochen. Ich nutze das iPad täglich, sowohl privat, als auch beruflich. Beide Szenarien meistert das Gerät vortrefflich und langsam aber sicher wird mein MacBook in den Hintergrund gedrängt.

Besonders fiel im Vergleich zum iPad 2 auf, dass das Gerät etwas leichter ist. 437g vs. 607g .

Das macht beim einhändigen Halten einen riesen Unterschied. Man das iPad Pro viel länger in der Hand halten, ohne zu ermüden.

Beruflich nutze ich TeacherTool, PDF Expert, Digitale Schulbücher und ein paar weitere Apps, die allesamt am iPad 2 viel zu langsam liefen. Mit dem Pro laufen alle Apps endlich rund und schnell, sehr cool. Natürlich war das zu erwarten, es ist das neueste iOS Gerät…

Privat macht das Gerät ebenfalls alles super, allem voran nutze ich tatsächlich die Kamera sehr gerne, da es Live-Fotos unterstützt und die 12MP iSight einfach geile Bilder macht.

Auch Musik ist auf dem iPad Pro ziemlich gut zu machen, GarageBand wird immer besser und die iMPC Pro ist auch ein derbe geiles Tool.

Alles in allem war das Ding zwar teuer (rund 750€), aber sein Geld wert. Ich habe noch die 100€ für den Pencil gespart, den kaufe ich noch irgendwann nach.

Das Upgrade war lange Zeit überfällig und ich bin vom iPad Pro in klassischem 9,7″-Gewand extrem begeistert.

Advertisements
iPad Pro 9,7″

Eigentlich wollte ich ja wieder öfter etwas schreiben…

…aber leider kommt immer mal wieder das Leben dazwischen.

Ich habe in letzter Zeit ziemlich viel um die Ohren: Arbeit, Kinder, Auto kaputt und zu allem überfluss ist eine Festplatte in meinem Server (nein, kein Backup, weil nicht so wichtige Daten) ausgefallen. Da bin ich gerade an der Schadensminimierung dran und werde evtl. doch wieder vom Athlon X2-Tower auf das Intel Core-2Duo MacBook wechseln. Das wiederum hat gerade mal 3GB Ram und damit halb so viel, was die angebotenen Dienste etwas einschränkt… Außerdem hat der Lüfter im MacBook ein defektes Lager und ich habe keine Zeit den zu wechseln, da das abbauen des TopCases bei den weißen MacBooks echt mindestens eine Stunde dauert…

Na ja, so kommt es eben dass ich hinterherhinke bei Blogbeoträgen, Musikproduktion und Produkt-Reviews.

Eigentlich wollte ich dringend etwas über meinen Côte et Ciel Isar Rucksack schreiben. Außerdem jetzt mein neues iPadPro… Das sind aber einfach Dinge, die hinten anstehen müssen.

Ich habe in einer Woche einen wichtigen Unterrichtsbesuch, das hat erst mal Priorität und dann muss ich eigentlich auch noch einige Arbeiten längst korrigiert und zurückgegeben haben…

Da ist echt gerade einiges zu tun, letztendlich fehlt mir sogar die Zeit, Game of Thrones und The Walking Dead weiter zu sehen, wodurch ich also bei ersterem eine Folge und bei letzterem eine halbe Staffel hinterherhinke.

Mag sein, dass manche Dinge nicht so wochtig sind wie andere, aber dennoch gehören sie ja irgendwie dazu…

Nun sitze ich also Nachts un 2:30 auf dem Sofa, meine gerade eingeschlafene Tochter auf dem Arm und Tippe einen Blogbeitrag zu Zeitmangel und hinterherhängende Arbeit. Talkin ‚bout procrastination. Als nächstes kann ich aus Zeitmangel nicht schlafen…

Okay, damit wollen wir’s gut sein lassen. Gute Nacht Internetz und bis Bald.

P.S. Das Beitragsbild ist übrigends die Aussicht meines Kieferorthopäden, ich hatte kürzlich eine Zahnoperation. Dieser befindet sich im 16. Stock des Hotels am Stadtpark.

Eigentlich wollte ich ja wieder öfter etwas schreiben…

New Stuff – Part X

Irgendwie würde ich dieses Blog ja gerne weiterführen, aber über welche Themen kann man hier schreiben?

Meine Familie soll kein Thema im Internet sein und viel mehr gibt’s in meinem Leben zur Zeit nicht…

Meine Hobbies sind eben momentan nicht an höchster Stelle. 

…fangen wir einfach bei Gedanken zur letzten Apple Keynote an.

  1. AppleWatch: Immer noch so eine Sache… Das neue System macht das Gerät sicher cool und die kann eben auch viel mehr als meine Pebble, aber ist eben auch 10mal teurer…
  2. iPad Pro: Ich wünschte ich hätte echte Gründe 100€ dafür auszugeben… Sehr geiles Gerät und der Pencil ist ein Hammer. Leider eben auch Pro-Preise und selbst wenn ich gerade 1000€ übrig hätte, gäbe es wichtigeres.
  3. AppleTV4: Sehr geil. Kaufe ich. Aber erst nächstes Jahr. Bin ein bisschen beleidigt, weil mein ATV3 wohl keinen AppStore nachgeliefert bekommt. Aber die Siri-Gunktionen und der AppStore sind echt genial.
  4. Wen interessieren die neuen iPhones? Wow eine bessere Kamera und „3D Touch“… Na ja… Die Live-Fotos sind cool.

So, das ist die Kurz:Ich-schreibe-auf-dem-Telefon-Fassung. 

Ach aj: iOS9. Nutze schon lange die Beta und jetzt 9.1. Bin zufrieden. Gutes System. Auch auf dem iPad2 noch ausreichend.

Habe übrigens ein iPhone5 hier welches leider so aussieht und sich nicht mehr starten lässt:

 

Außerdem ein wassergeschädigtes iPhone5s.

Geräte sammeln sich an…

New Stuff – Part X