Neuer Camper

Nach langem hin und her überlegen und einigen Telefonaten und weggeschnappten Bullis steht inzwischen meine Entscheidung für ein neues Auto fest.

Ich werde mir einen Dacia Dokker kaufen.

Es handelt sich beim Dokker um ein extrem günstiges Auto (Neuwagen etwa 13.500€), welches sich am besten mit dem Renault Kangoo oder VW Caddy vergleichen lässt, die beide mindestens 7.000 bos 10.000€ mehr kosten.

Die Entscheidung ist gefallen, nachdem ich mehrere Camping-Ausbauten für den Dokker gesehen habe und so auf Ideen kam, wie ich mir den Dokker ausbauen kann.

Die Entscheidung war gar nicht so einfach, schließlich bekommt man für das Geld auch einen guten T4 California, mit schönem Campingausbau für 4 Personen, aber dieser ist dann eben gut 20 Jahre alt und nachdem mein letzter T4 etwa 2000€ pro Jahr an Reperaturkosten hatte, möchte ich dieses mal ein zuverlässigeres Fahrzeug. Dazu kommt die Überlegung, was ich mit dem Wagen machen möchte:

1.) Auto fahren (Alltagsfahrten in der Stadt, Einkaufen, etc…)

2.) Urlaubsfahrten.

Für Urlaubsfahrten soll es ja nun ein Camper sein. Dann kommt die Überlegung, was wir im Urlaub machen.… Wir fahren auf Campingplätze. Ok. Gut. Bulli her und gut is‘?

Wenn man sich das Foto vom letzten großen Urlaub mit unserem alten T4 mal anschaut…

Abgesehen von den Bildfehlern sieht man dennoch, dass wir neben dem Vorzelt auch noch ein anderes Zelt dabei hatten, um genügend Platz zu haben. In diesem Zelt haben wir zwar nicht geschlafen, sondern nur Sachen gelagert, aber wir waren damals auch nur zu dritt und konnten gerade so im Bulli Pennen.

Beim letzten Urlaub, mit geliehenem PKW und Zelt, merkten wir, dass Zelten doch okay ist, und so ist die Entscheidung gefallen, dass wir uns ein 4-Personen Zelt zulegen.

Warum dann immer noch ein Camping-Auto?

Na ja, wenn es regnet, möchten wir dennoch im Wagen sitzen können, was einfach angenehmer ist, als ein Zelt. Schlafen im Auto kann man als Möglichkeit sehen, wichtiger ist mir eine Sitzecke mit Tisch.

Besonders wenn man mit Kindern campen geht ist es wichtig, einen immer trockenen Unterschlupf zuhabe. Ich erinnere mich da an einen Urlaub in meiner Kindheit, in dem wir Kinder den ganzen Tag im Bulli herumtobten, während es tage lang geregnet hat…

Also gut, Platz zum drin sitzen ist im Dokker…

Man siehe mal hier (Bild von campingvan.de):

Das ist zwar ein halbwegs professioneller Ausbauer, aber im Forum bei Dacianer.de bin ich auf unzählig viele Camping-Ausbauten gestoßen.

Letzten Endes habe ich also Anfang März einen Dokker beim Autohaus bestellt.

Bedauerlicher Weise dauert es ganz schön lange, bis so ein Dokker geliefert wird… Anfang Juli wird es wohl werden…

Ich hoffe zwar, dass es etwas früher wird, da wir, so wie es momentan aussieht, im Urlaub sind, wenn wird den Wagen abholen können, aber im Schlimmsten Fall ist es eben Kalenderwoche 30.

Ich bin inzwischen mit der Planung des Ausbaus beschäftigt, Verstaumöglichkeiten und Sitzbänke die bei Bedarf zu einer Schlaffläche umgebaut werden kann sollen rein.

Ob ich eine Küchenzeile verbaue weiß ich noch nicht, vielleicht konstruiere ich dafür auch einen Auszug, so dass Waschbecken und Kocher hinten wie eine Schublade herausgezogen werden können…

Sobald der Wagen da ist, werde ich mit dem Ausbau beginnen und hier berichten. Ich bin sehr gespannt auf das Projekt und freue mich schon ziemlich drauf.

Neuer Camper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.