Bootcamp – Windows auf dem MacBook Pro Retina

Ich habe vor einigen Tagen von einem Kumpel von einem unglaublich gutem Computerspiel erfahren, welches mich zurück in die Spielerwelt holen wird: Elite: Dangerous.

Ich wurde angefixt und bereite mich seitdem auf das Spiel vor, welches ein Space-Simulator erster Güte ist.

Da ich nunmal Mac-User bin gibt es ein kleines Problem: Das Spiel gibts (noch!!!) nicht für OS X. Deswegen habe ich zum ersten Mal Bootcamp genutzt, um eine Windows-7-Installation auf meinen Mac zu prügeln. Es funktioniert sehr einfach und nach nur 78965 Systemupdates, 453 Neustarts und 698 „FUCK YOU!“s läuft nun Windows 7 auf meinem MacBook Pro Retina von 2013. Das sieht komisch aus, fühlt sich komisch an und obendrein habe ich zu wenig Platz angelegt. 25GB reichen doch wohl für ein System und ein Spiel, mehr soll ja nicht drauf… Aber nein, Windows 7 belegt nach der INstallation einfach mal fast 25GB … Das waren einige der „FUCK YOU“s… Es wird mich also noch einiges an Arbeit und Nerven kosten, bis ich endlich mit Elite Dangerous starten kann, ich muss aber eh noch warten, bis ich Geld übrig habe für das Spiel einen Joystick, denn ohne HOTAS-Joystick (kaufe mir den günstigsten von Thrustmaster für 40€), macht das Spiel nur halb so viel Spaß.

Mit etwas Glück ist, wenn ich das Geld übrig habe, bereits die OS X-Version erschienen und ich kann Windows wieder vom Mac entfernen, aber falls nicht, kann ich nun wenigstens am MacBook zocken.

Jetzt muss ich zur Arbeit.

Advertisements
Bootcamp – Windows auf dem MacBook Pro Retina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s