KurzFilMontag, am Dienstag

Einen Tag zu spät, aber ich habe es Gestern einfach verpeilt, dass Montag war…

Her ein netter Kurzfilm mit schönen Bildern. Wurde mit einer Digitalen Spiegelreflexkamera gedreht, was den Bildern sehr zu gute kommt, gerade im Vergleich zu einer günstigen Digitalkamera… Die Tiefen(un)schärfe wirkt wirklich schön…

Aber seht selbst:

Den Film gibt es im übrigen als App für das iPhone zu kaufen für 0,79€. Die Filmemacher hatten nicht genug Geld für eine Veröffentlichung auf DVD, deswegen haben sie diesen Weg gewählt. Die App ist wie eine DVD gestaltet und enthält neben dem Film noch Bilder vom Dreh, Presseartikel und ein Szenenbuch… Gerade für Hobby-Filmemacher ist das wirklich cool, da man anhand des Szenenbuches den Aufbau des Films verfolgen kann und 80 Cent sind da wirklich nicht viel, auch weil man ein paar arme Filmstudenten unterstützen kann…

Advertisements
KurzFilMontag, am Dienstag

4 Gedanken zu “KurzFilMontag, am Dienstag

  1. Sitze gerade im Seminar und kann den Film erst nachher anschauen, aber es ist witzig, dass du einen Kurzfilm gewählt hast, der mit ner Spiegelreflex gedreht ist. Scheint mal wieder das Universum Zufälle zu produzieren.

    Wieso? Also, ich hab heute morgen die ersten Videos gesehen, die wir mit unserer Nikon D5000 gedreht haben. Nur einfache Familienaufnahmen, aber die Qualität ist wie gesagt sehr gut und mit den Linsen der DSLR Kameras lässt sich ne Menge anstellen! Da hab ich schon gedacht, dass man das fürs nächste Projekt mal ins Auge fassen sollte.

    Dann bin ich beim Geek-News lesen hier über einen Artikel gestolpert mit der man seine Canon DSLR in eine durchaus brauchbare Kamera verwandeln kann (nicht, dass die Dinger nicht so schon recht mächtig sind).
    Hier der Link: KLICK!
    Leider gibt es soweit ich weiß nichts vergleichbares für die Nikon, aber abwarten…

    Auch die neuen Möglichkeiten unserer Telefone/Point&ShootKameras sollte man nicht aus den Augen verlieren. HD Aufnahmen aus mehr als 3 Winkeln sollten kein Problem mehr sein! Einzig der Ton muss eventuell noch anderweitig aufgezeichnet werden.

    Also, ich freue mich auf neue Projekte. Die Hardware haben wir.

    Gefällt mir

  2. deloco schreibt:

    Den Gedanken hatte ich auch schon etwas länger… Sowohl mit der DSLR als auch mit den vielen HD-Kameras in irgendwelchen Geräten.
    Auf dei DSLR-Filmaufnahmen bin ich schon vor ungefähr einem halben Jahr gekommen durch Leo Laportes PodCast… Da haben sie sich über die Canon EOS 5D MK2 unterhalten. Das letzte Season-Finale von House M.D. wurde auch komplett mit Canon EOS 5Ds aufgenommen. Ist gerade ein scheinbar recht großer Trend mit DSLRs aufzunehmen…

    Auf jeden Fall finde ich die Idee ziemlich gut, mal wirklich etwas in guter Bild-Qualität aufzunehmen. Schön in 16:9 HD…

    Gute Tonaufnahmen sind übrigens auch kein (großes) Problem, nur ein wenig aufwändig, aber mit meinem Audiointerface, meinen Mikrophonen und einem MacBook kann man das schon gut machen. Man muss dann halt wirklich einiges an Equipment rumschleppen…
    Und natürlich hängt dann alles stark am Akku vom MacBook… Länger als 2 Stunden läuft das Ding nicht mit dem Audiointerface, denke ich…

    Hmmm… Leider wird es mit Sourround-Sound etwas schwierig… Obwohl eigentlich kann man den komplett in der Post-Produktion erzeugen… Bräuchte dann für den Ton nur entweder einen 5.1 Verstärker am Mac, oder 3 separate Stereo-Verstärker, wobei das eigentlich auch geht…

    Habe echt wieder voll Bock auf ein Filmprojekt! Lass uns das mal angehen… Habe jetzt ja nur Mittwochs Uni und meine Abschlussarbeit… Da bleibt schon noch etwas Freizeit für Filmprojekt…
    Ich würde sagen wir fangen einfach mal mit der Planung an und erstellen uns dieses Mal wirklich ein Konzept und überlegen VORHER die Aufnahmen und Dialoge? Obwohl, Dialoge müssen vielleicht nicht sein, aber das ganze schon vorher ein bisschen zu organisieren finde ich gut…

    Gefällt mir

  3. Kwabena schreibt:

    Ziemlich vorhersehbar, aber ganz nett.

    Ich will auch mitmachen bei ’nem neuen FIlmprojekt, aber das wird zur Zeit nix, fürchte ich. Habe gestern ein bißchen Material für die Uni gedreht. Wenns geschnitten ist und halbwegs geil, poste ichs hier vielleicht auch mal. Falls ihr noch Ideen braucht, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

    Gefällt mir

  4. Nix da! Hier wird sich nich zurückgezogen!

    DeLoco hat ja schon angesagt, dass er etwas strukturierter vorgehen möchte und das kann man ja zum Anlass nehmen mal g-docs auszuprobieren oder ähnliches um eine Art Open Source oder zumindest Gemeinschaftsprojekt zu schreiben. Kennt sich da schon jemand aus oder hat ne Idee?

    Auf die Art kann jeder seinen Senf dazu geben, man kann sich von den anderen inspirieren lassen und wir haben alles an einem Platz…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s