MacHeist App-Review – Teil 1

Ich möchte mich nun den über MacHeist erstandenen Programmen widmen.
Ich habe zwar schon zu genüge aufgezählt, welche Programme verfügbar waren, aber dennoch kommt also hier erst mal die Liste, mit einer Kurzbezeichnung für jedes Programm, bevor ich im Detail auf einige der Programme eingehe.

Nutz-Programme:

  1. Mac Journal: Text-Verwaltungssystem (Blog, Tagebuch, Songtexte, Ideen…)
  2. Clips: Erweiterung für Copy’n’Paste (Mehrere Dinge im Clipboard, Clipboard-Sharing…)
  3. Tweetie: Twitter-Client.
  4. Rapidweaver: Web-Design-Tool.
  5. Coverscout: Fehlende Cover in iTunes ergänzen.
  6. Flow: Filesharing.
  7. RipIt: Einfaches Konvertieren von DVDs ins iTunes-Format.
  8. Tracks: iTunes-Erweiterung (Suchfunktion für iTunes in der Menüleiste, Last-FM…)

Spiele:

  1. Tales of Monkey Island
  2. Burning Monkey Solitaire
  3. Airburst Extreme

Insgesamt gab es also 12 Programme für etwa 15€ und es sind durchaus einige Programme dabei, die nicht nur irgendwelche Shareware-Funktionen bieten, sondern wirklich cool sind.

Als erstes möchte ich mich also Mac journal widmen.
Mac Journal ist ein Textverwaltungsprogramm. Im Groben könnte man sagen, dass es Ordner-sortierte Textdokumente ablöst. Bisher habe ich beispielsweise meine Songtexte und sonstige kreative Ideen in einfachen Textdateien gesichert und eben in Ordnern strukturiert. Manchmal habe ich auch OS X’s Stickies benutzt, aber die nerven irgendwie auch, wenn man da zu viele Dinge reinschreibt. Genau so habe ich es mit diversen anderen Dingen geregelt. Mac Journal hilf hier und entrümpelt so die Festplatte und schafft Übersicht. In Mac Journal hat man quasi eine Art iTunes-Verwaltung für Texte. Auf der Linken Seite kann man Jounrals anlegen, auch intelligente Journals, nach en altbekannten Kriterien lassen sich anlegen. In jedem Journal kann man Unterjournals erstellen, oder eben Texte. Ebenso kann man Videos und Audiomaterial in Mac Journal aufnehmen. Man kann jedes einzelne Journal verschlüsseln, womit man also wunderbar Tagebucheinträge in Mac Journal verfassen kann. Ebenso unterstützt Mac Journal die bekannten Blog-APIs, womit man also ebenfalls Blog-EInträge in Mac Journal verfassen kann.
Alles in allem ein nützliches Tool für jeden der gerne Ideen in seinem Rechner niederschreibt.

Clips ist, wie schon erwähnt eine Copy’n’Paste-Erweiterung. Ist ganz nett. Es speichert automatisch soundsoviele per CMD+C kopierte Objekte und kann sie nach belieben wieder einfügen. Die kopierten Sachen lassen sich auf einem Dashboard-Artigen Dings ansehen und sortieren… Ganz nützlich.

Mehr folgt in den nächsten Tagen, nach mehr Tests…

Advertisements
MacHeist App-Review – Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s