Ein paar Dinge

Es gibt ein paar Dinge über die ich berichten möchte.

Zunächst mal kann ich das Spiel „World of Goo“ empfehlen. Dieses Spiel hat einen Lemmings-artigen sucht-Charakter. Unglaublich. Momentan bekommt man das Spiel gegen eine Spende. Jeder der über einen PayPal-Account verfügt kann sich das Spiel also für 1 Cent kaufen. 1 Cent ist sehr wenig, 1€ ist, denke ich, Minimum. Das Spiel ist’s wert, ehrlich. Ich bin total begeistert! Habe gerade keine Internetverbindung, schreibe also offline, werde aber einen Link posten, sobald ich wieder vernetzt bin.

World of Goo ist für Mac, WIndows und Linux erhältlich, es gibt also keine Ausreden!

Das zweite ist das Low-Budget Naiv fürs iPhone „Skobbler“. Ich bin Gestern durch Zufall drauf gestoßen und weiß nicht wie lange es das noch gibt, aber momentan (glaube bis 15.11) gibt es Skobbler für 4€ im App-Store und das Ding ist ein vollwertiges Navi (allerdings momentan nur 2D-Karten…). Jeder der Plant sich in den nächsten Monaten ein iPhone zu kaufen empfehle ich schon mal im Voraus dieses App zu kaufen, weil es sicherlich nach dem 15.11 um einiges im Preis steigen wird. Skobbler ist wohl eine Abspaltung von Navigon, also sind die Ansätze schon ,Al da. Ich werde das Ding demnächst mal im Auto testen (sobald ich halt wieder Auto fahre) und jetzt kann ich mich auch mal nach einer Fahrradhalterung umsehen. Etwas merkwürdig an Skobbler ist einzig und allein, dass man sich einlochen soll, wenn man die App startet, allerdings kann man auch einfach auf „weiter“ klicken… Das EInlogen ist wohl für die ganzen Online-Services die Skobbler noch anbietet nötig/sinnvoll. Das Anmelden ist anonym (eMail) und kostenlos und wenn man das mal getan hat, muss man nicht bei jedem Start der Navvi-Software auf weiter klicken… Ich habe es getan und habe da nicht so viele Bedenken wie bei Google-Maps. Ich habe mir auch die AGB’s und Datenschutzrichtlinien durchgelesen und die sind eigentlich ziemlich unbedenklich, jedenfalls im Gegensatz zu Google. Wer von euch schon mal Google Maps oder „Earth“ verwendet hat, braucht vor einer Registrierung nicht zurückschrecken, denn schließlich kann man seine Seele ja nur einer Person verkaufen und nicht mehreren…

Eine Nette Sache die ich gerade nebenbei herausgefunden habe ist übrigens dass man iTunes mit der iPhone-Kopfhörer-Fernbedienung steuern kann! Sehr geil!

Advertisements
Ein paar Dinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s