MobileMe – Nachtrag zu allem was ich vorher berichtet habe

Sorry dass ich schon wieder etwas über Technik schreibe…

Ich wollte noch ganz kurz erwähnen, dass MobileMe wirklich cool ist. Es hat vorhin am Bahnhof problemlos funktioniert eine Verbindung zu meinem Hackintosh zu Hause herzustellen. Er tauchte einfach in der Seitenleiste als verfügbarer Rechner auf. Ziemlich cool.

Man muss allerdings sagen, dass dies trotzdem nur mittelmäßig sinnvoll ist, so konnte ich ohne MobileMe auch eine entsprechende Verbindung herstellen, da ich DynDNS nutze und so immer weiß unter welcher Adresse mein Heimnetz gerade zu finde ist. Apples AFP-Protokoll funktioniert eh übers Internet und auch das Screensharing (VNC-Protokoll) macht, wenn man die entsprechenden Ports im Router richtig konfihuriert hat, keine Probleme.

MobileMe nimmt einem aber eben die Konfiguration ab. Das ist schon ganz cool. Man kann den Dienst also, wenn man das möchte, auf mehreren Macs mit mind. OS 10.5 einstellen und auf diese dann von überall wo’s Internet gibt zugreifen…

Advertisements
MobileMe – Nachtrag zu allem was ich vorher berichtet habe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s