Bildungsstreik und Applenews

Bevor ich heute zur Bildungs-Demonstration in Hannover gehe und dagegen demonstriere, dass das Abitur auf 12 Jahre verkürzt wird und dass ich viel Geld für wenig Studium zahle (und mal ehrlich, ich zahle jedes Semester 500€+xxx (variiert ja, je nach Langzeitgebühren), und gehe etwa 3 Tage zur Uni an denen ich 4 bis 5 Veranstaltungen besuche. Kann man nicht einfach die Gebühren auf die besuchten Veranstaltungen umrechnen? Dann müsste ich nicht so viel arbeiten neben dem Studium und würde insgesamt nur so viel zahlen, wie jemand der sein Studium ohne arbeit finanziert bekommt.), schreibe ich noch mal eben diesen Artikel.

Momentan ist die Bundesweite Bildungsstreikwoche und das ist sehr angenehm. Wie in der Vorlesungsfreien Zeit, merke ich auch hier wieder, dass das Leben viel mehr Spaß macht, wenn man etwa 4 Tage pro Woche frei hat. Aber ich schweife ab, denn eigentlich wollte ich diesen Artikel schreiben, um mich zu beschweren und zwar bei Apple. Die haben gesagt, dass das neue iPhone Betriebssystem am 17 Juni veröffentlich wird und wie so viele Nerds und Geeks habe ich zuerst Gestern Nacht bis kurz nach Zwölf gewartet und bin dann enttäuscht ins Bett gegangen. Jetzt ist’s schon fast 11:00 Uhr und immer noch nichts…

Sehr traurig, denn ich freue mich auf das neue System, weil es sehr viele Verbesserungen fürs iPhone bringt. Da die Verbesserungen alle auf der Apple-Seite dokumentiert stehen, werde ich hier nichts weiter aufzählen, falls es jemanden interessiert, wird dieser jemand vermutlich selbst wissen was das neue OS kann, oder wo er es herausfinden kann. Ich habe derweil die Vermutung, dass das iPhone OS in den USA am 17. Juni veröffentlich wird, das heißt wohl gegen 18:00 Uhr unserer Zeit, so wie auch immer Apples Keynotes stattfinden. Das heißt Weltweit zur Ortszeit in Kalifornien gegen 9:00 Uhr Morgens, oder so. Etwas schade, weil ich mit dem iPhone doch gerne auf der Demo hätte. herumgedaddelt Das werde ich so zwar auch tun, aber so sind die Funktionen mir ja alle schon bekannt.

Nun gut, ein weiteres Thema. Das defekte MacBook wurde von mir nun Gestern zum unabhängigen Gutachter der DEVK geschickt. Bin gespannt was dabei herauskommt. Ich hoffe stark, dass dieser Fall endlich mal abgehakt wird, denn so langsam nervt es mich, kein MacBook mehr zu haben. Mir ist auch eigentlich egal ob ein neues bezahlt wird, oder die Reparatur, Hauptsache ich habe wieder eines. Man gewöhnt sich doch sehr daran, in jeder erdenklichen Lebenslage mal eben einen Computer zur Hand zu haben. Mein iPhone kann zwar einen Teil dieser Aufgaben erfüllen, aber eben nicht alle, das Schreiben auf dem iPhone ist beispielsweise immer noch ein Krampf, zwar habe ich mich inzwischen daran gewöhnt, aber es ist einfach Fehleranfälliger, wenigstens kann man mit OS 3.0 eMails und alles andere wohl auch im Querformat schreiben, dann ist’s etwas angenehmer.

Advertisements
Bildungsstreik und Applenews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s