Triple-Boot

Wer von euch dachte es wüürde heute bei 3 Posts bleiben, häh?#

Mit der heute Morgen genannten Festplattenkonfiguration gab’s leider einen Fehler… Ich habe probiert über die Windows Wiederherstellungskonsole mit dem Befehl fixboot die Windowsinstalltion zu retten, erreicht habe ich damit das Zerstören meines Bootloaders. Ich habe nun die Windows-Partition gelöscht. Danach habe ich OSx86 neu installiert. Ich habe OSX allerdings dieses Mal auf die vorherige Windows-Partition installiert und nnun habe ich zwei OSX Installationen. Daurch, dass ich allerdings beim Setup dieses Mal einen Fehler gemacht habe funktioniert die neue Installtion nicht, aber der Bootloader geht wieder, also kann ich die alte OSX Installtion starten. Ich hoffe die Linux-Installation wurde nicht beschädigt…  Wenn jetzt alles geht habe ich mir folgende Aufteilung überlegt:

  • disk0s0 – 28GB:   Mac OSx86
  • disk0s1 – 20GB:    UbuntuStudio
  • disk0s2 – 2,5 GB:  LinuxSwap
  • disk0s3 – 25GB:    MacOSx86 – Backup-System, falls das erste kaputt geht

Die zweite Festplatte wird dann so eingerichtet:

  • disk1s0 – 25GB:   Windows XP
  • disk1s1 – 35GB:    Daten (Fat32, zum Datenaustausch zwischen den drei Betriebssystemen)

Wie man aus den Bezeichnungen der partitionen schon entnehmen kann, wird also WindowsXP auf der zweiten festplatte installiert. Beim Windows-Setup werde ich auch die andere festplatte über das BIOS deaktivieren, um sicher zu gehen, dass die Platte unverändert bleibt. Ich hoffe, dass Chameleon danach alle drei Systeme booten kann, wir werden sehen… Momentanmache ich gerade ein BackUp meiner OSx86-Installation, ich bin gespannt, ob das vernünftig zu booten geht… 

ich bin also gespannt… Könnte dies die endgültige Konfiguration meines PC sein? Wird erneut alles zusammenbrechen, oder wird einfach alles funktionieren?

Ich in wirklich gespannt, denn bisher war es mir nicht möglich eine intakte Windows Installtion zu behalten, wenn ich den Chameleon Bootloader installiert habe, immer ging irgendwas kaputt und Windows ließ sich nicht booten… In etwa 15 Minuten kann ich den Rechner neu starten… 

Wenn dann endlich alle Systeme zu starten gehen kommen die nächsten Probleme dran:

  • PS/2-Tastaturen gehen unter OSx86 nicht, USB-Tastaturen gehen jedoch im Bootmanager nicht. Die Lösung ist momentan, dass ich zwei Tastaturen verwende, eine PS/2 um das BIOS und den Bootmanager steuern zu können und eine USB-Tastatur um OSX bedienen zu können… Da muss ein PS/2-Fix für OSx86 her…
  • OSx86 kann den PC irgendwie nicht herunterfahren oder neustarten. Der Finder wird beendet und sonst passiert nix… 
  • Performance des PCs bricht unter OSx86 manchmal ganz schönb ein (Chipsatz-Treiber (NForce)?, CPU-Fix? Da gibt’s noch viel zu testen…
  • Regelmäßiges Backup des Systems muss erstellt werden und Bootbar sein!

So weit so gut. Ich gehe jetzt aufs Klo. Wenn ich wiederkomme starte ich den Rechner neu und dann muss ich in etwa 30 Minuten zur Arbeit.

Lassereinböng.

Advertisements
Triple-Boot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s