Mehrere Themen, aber alle Technik-basiert…

PowerMac G3

Zunächst möchte ich etwas über meinen PowerMac schreiben. Die Leser dieses Weblogs wissen, dass ich einen nunmehr 10 Jahre alten PowerMac besitze und nutze. Man, man, man… Vor 10 Jahren wurden die PowerMacs der neuen (bunten) Generation eingeführ…

PowerMac G3 – Keynote

PowerMac G3 – Werbespot

Was ich eigentlich sagen wollte… Ich habe den PowerMac ‚gedowngraded‘ (Yeah, Neudeutsch) und zwar von Mac OS 10.4 zu 10.3. Also von Tiger zu Panther. Warum habe ich das getan? Simpel, der Mac lief einfach knatschig und ich habe herausgefunden, dass Tiger für G4 Prozessoren optimiert wurde und deswegen nur auf G4’s schneller ist als Panther. Man merkt auch tatsächlich einen ordentlichen Leistungsunterschied, Tiger hat ja beispielsweise auch sehr viel mehr Hintergrundprozesse als Panther (Spotlight, Dashboard…). Auf jeden Fall kann man jetzt tatsächlich gut an dem Gerät arbeiten unter einer Bedingung allerdings… Man muss auch die entsprechende Software haben, denn für 10.3 ist es sehr vierl schiweriger passende Software zu finden, weil es eben auch shcon 6 Jahre alt und nicht mehr im Support ist.

Ich musste mit Bedauern feststellen, dass mein Lieblings-Torrent-Client, Transmission, nicht unter 10.3 läuft (genau genommen läuft der bis zur Version 0.61 unter 10.3, aber der Version fehlen etwa 70% der coolen Features von Transmission (aktuelle Version ist 1.51). Ich musste also zum altehrwürdigen Azureus greifen, um alle von mir gewünschten Features zu erhalten. Azureus ist zwar gut, aber eben beim besten willen kein schlankes Progrämmchen, vielmehr ein dickes, fettes, plumpes Monster-Programm, welches jeden Computer gnadenlos in die Knie zwingt. Das ist übertrieben, aber eigentlich wär‘ 1GB RAM für Azureus shcon gut… Ger Vergleich zwischen unseren Katzen ist vielleicht angebracht: Maurice 3,5KG, Fetti 5,5KG…

So, jetzt habe ich schon viel geschrieben und es geht noch weiter… Mit dem Downgrade von 10.4 auf 10.3 folgte nähmlich leider en großes Problem:Die Gigabit-Netzwerkkarte funktioniert nicht. Unter Tiger habe ich die Karte reingesteckt und BOOM, es ging. Für Panther gibt’s zwar Beta-Treiber bei Realtek zum runterladen, aber bisher funktioniert das irgendwie nicht.

Das bringt mich zum nächsten Thema

Internet

Wo fange ich hier an? Am besten da, wo ich eben aufgehört habe… Dann muss ich zwar in der Zeit rückwärts schreiben, aber das wird schon. Eigentlich wollte ich ja zwei Netzwerkkarten im PowerMac betreiben, um Internetsharing betreiben zu können und den Mac als Router zu nutzen, wenn aber die eine Netzwerkkarte nicht funktioniert wird das schwierig… Ich habe dann einfach aus trotz eine zweite Konfiguration für die interne 100MBit-Karte hinzugefügt. Ein mal also eine PPPoE-Einwahl und ein mal eine interne Netzwerkadresse. Lustiger Weise ging das und ich bin mir jetzt etwas unsicher, ob jetzt wirklich nur eine Netzwerkkarte in Verwendung ist, oder doch beide, aber alle Zeichen deuten auf eine einzige hin, was mich wundert, denn ich bin davon ausgegangen, dass es nicht möglich ist, einer Netzwerkkarte mehr als eine Funktion zuzuoprdnen, besonders weil eben eine EInwahl über das Modem stattfindet und gleichzeitig die Bereitstellung des Internetzugangs für das interne Netzwerk.

Angefangen hat der ganze Versuch übrigens damit, und jetzt kommt die Geshcichte mit der Zeit, dass Gestern auf ein mal der Router, den ich ja neulich noch mal testweise angeshclossen habe, doch wieder rumzickte und es war mir beim besten Willrn nicht möglich eine Internetverbindung mit ihm herzustellen. Also dachte ich mir, na gut, dachte ich, dann kommt eben doch wieder der Mac dran. Dann bin ich drauf gestoßen, dass 10.3 deutlich schneller auf einem G3 sein soll, als 10.4 (was irgendwie schon die Zahlen zeigen oder?) und dann kan eben die Neuinstallation und so…

Na ja, jetzt geht erst mal wieder alles, aber ich weiß nicht wie ich das mit den Netzwerkkarten machen soll, denn eigentlich würde ich schon gerne die GigaBit Karte als solche nutzen, da ist shcon eine deuliche Geschiwndigkeitstseigerung im Vergleich zu 100MBit und da der PowerMac ja auch als Download-Computer fungiert, müssen doch ab und zu größere Datenmengen von ihm hin und hergeschoben werden und da ist es dann doch sinnvoll, wenn man ein GigaBit-Netzwerk (auch wenn es faktisch nur auf etwa 20-30MB/Sec kommt) am Laufen hat…

Advertisements
Mehrere Themen, aber alle Technik-basiert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s