PowerMac G3 B&W als Router

Ich muss sagen, dass auch nachdem nun eine Nacht vergangen ist der PowerMac einen guten Router abgibt.

Ich habe sogar das Gefühl, dass Internetseiten schneller aufgebaut werden als vorher, ob da was dran ist weiß ich nicht, kann mir aber gut vorstellen, dass es so ist, schließlich ist der Mac ja auch schneller als ein handelsüblicher Router.

Der nächste Vorteil ist natürlich, dass es ein vollwertiger Computer ist, mit Netzlaufwerken, Torrentclient, iTunes-Mediathek, etc… Das Gerät ist also sehr viel vielseitiger einsetzbar als ein ’normaler‘ Router.

Allerdings gibt’s da natürlich auch Nachteile, allem Voran der Stromverbrauch. Anderer Seits hatte ich den PowerMac auch so oft und lang genug an, womit es eigentlich egal wird, mit dem Unterschied, dass der rechner jetzt an geschaltet sein MUSS um die Internetverbindung nutzen zu können… Ein weiterer Nachteil ist natürlich der Lärm und der Platzbedarf. Momentan steht der PowerMac zebntral in der Wohnung, eben dortm, wo vorher der Router stand, nur leider ist dort unser Wohnzimmer und alle anderen Zimmer gehen davon ab und das resultiert darin, dass man das Rauschen des PowerMacs eigentlich in jedem Zimmer hört. Ich werde mir im Laufe der nächsten Woche mal überlegen, wo ich den Rechner hinstellen kann, denn da ist er immerhin ziemlich flexibel, er braucht nur einfach zwei verbindungen zum Netzwerk, damit er sich seperat über das Modem ins Netz einwählen kann und trotzdem die DHCP und anderen Dienste lokal bereitstellen kann.

Advertisements
PowerMac G3 B&W als Router

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s