Aufklärung

Für die paar Leser die sich noch über Dinge wundern die in diesem Blog stehen: Der Letzte Beitrag entstand, wie nicht anders zu erwarten auf meinem Macbook. Ich habe dafür das WordPressWidget verwendet, ein Tool, welches es mir erlaubt Beiträge zu posten, ohne mich auf der Webseite einloggen zu müssen. Leider funktioniert dies scheinbar nicht besonders gut, es gibt (offensichtlich) keine Unterstützung für deutsche Umlaute und auch die Kategorien werden nur als Nummern verwendet… Also werde ich, bis ich ein brauchbares Tool finde wieder die Seite selbst benutzen.

Es ist Freitagabend. Ich mache nichts. Ich lasse Pearlyrics nach Songtexten suchen und stöbere nebenbei im Inernet. Auf der Apple Seite gibt’s eine hübsche Präsentation von Mac OS X 10.5 Leopard zu sehen. Ich freue mich auf das System, bekomme es nächste Woche für nur die Versandgebühren (in einer Höhe von 9(!)Euro), da ich im Oktober einen Mac gekaut habe. Ich finde das Fair! Werde Leopard dann jedenfalls ausgiebig testen.

Für all diejenigen die sich darüber aufregen, dass ich hier nur noch über MacStuff schreibe: Kauft euch selbst mal so’n DIng und wenn ihr’s dann immer noch nicht nachvollziehen könnt… dann weißich auch nicht mehr weiter…

Ich muss morgen arbeiten. Um 10Uhr. Morgens. Habe da keine Lust zu, aber was solls… Muss ja hin… immerhin streiken die Lokomotivefahrer nicht mehr, was darin resultiert, dass  ich um pünktlich zur Arbeit zu kommen nur rechtzeitig am Bahnhof sein muss, was in diesem Fall 9:02Uhr ist. Das bedeutet wiederum, dass ich, wenn ich morgens in Ruhe einen Kaffe trinken möchte um 7:30Uhr aufstehen sollte. Das ist eigentlich ganz okay, zma es gerade mal 23:10 ist und ich also noch über 7 Stunden Schlaf bekomme, selbst, wenn ich erst um 00:00 einschlafe. Wahrescheinlicher ist allrdings dass ich mir gleich noch einen Film ansehen werde und dann so gegen 2:00Uhr einschlafe, was darin resultiert, dass ich nur etwa 5 Stunden Schlafen werde, weil entweder meine Freundin schon wach ist, oder weil ich selbst nicht schlafen kann. Ich habe schon wieder so viel geschrieben, dass ich selbst kaum noch weiß wie ich angefangen habe…

Pearlyrics ist gleich fertig mit der Songtextsuche für 553 Lieder. Das ist gut. Ein nettes Programm. Leider wurde dem Autor verboten es weiter zu vertreiben… Schade, dass solche kleinen Entwickler von großem Firmen in den Hintern gepimpert werden. Entschuldigung für meine Ausdrucksweise. Aber ehrlich, was schadet es denn irgendeiner Industrie, wenn Songtexte zu liedern gefunden werden? Schadet es den Leuten die kostenpflichtige Songtextarchive betreiben? Ich meine, erlich jetzt mal, Songtexte kann man sich anhören, warum also nicht mitlesen? So kann man zum Beispiel die kleinen verschluckten Wörter auch verstehen… Nun gut, genug geschwafelt für Heut’aben.

Gud’s Nächtle, wo auch immer ihr seid. Feiert schön. Ich werde ein paar lustige Dinge i Internet suchen.

Advertisements
Aufklärung

Ein Gedanke zu “Aufklärung

  1. Anonymous schreibt:

    Man hast du das alles gestern Nacht noch geschrieben wo ich schon geschlafen habe? Du bist ja drauf….liebst dieses Ding abgöttisch…
    Ich hätt auch nie gedacht das ich mal auf technische Dinge eifersüchtik bin, aber ich bin es auch wenn es nur ein wenig ist….. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s